Projektdetails

BMNT101400
11.06.2019
02.04.2020
beendet
Anwendung von Harnstoff in der österreichischen Landwirtschaft
-
22.151,00
Programm für Forschung und Entwicklung im BMLFUW
nein

beteiligte Personen/Organisationen

RolleLfnrName
Auftraggeber1Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (bis 9.1.2020)
Auftraggeber2Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus
Auftragnehmer1Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

zugeordnete Wissenschaftszweige

Wissenschaftszweige
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

Abstract deutsch

Es ist geplant, mit Hilfe eines Fragebogens, der online und gegebenenfalls auch postalisch zur Verfügung gestellt wird, folgende Informationen zur Anwendung von Harnstoff in der landwirtschaftlichen Praxis zu erheben: - Form des angewandten Harnstoffs (stabilisiert, nicht stabilisiert) - Form der Ausbringung (fest, gelöst) - Zeitpunkt der Ausbringung und Einarbeitung (vor dem Anbau mit oder ohne Einarbeitung, mit dem Anbau mit oder ohne Einarbeitung, in den Bestand ohne Einarbeitung) - Kultur(en) - Fläche - Geplante Änderungen in den Folgejahren (Einsatz von Harnstoff, Harnstoffform, Menge) - Gesamtmenge und Form des eingesetzten Harnstoffs pro Betrieb - pH-Wert des Bodens (neutral bis basisch oder sauer) Basierend auf diesen Daten soll eine Validierung des verwendeten Emissionsfaktors und eine Einschätzung der aus Harnstoff emittierten Stickstoffmenge für Österreich erfolgen.

Abstract englisch

Scan of species, amount, application time and application procedure of urea of selected, representative farms in Austria: elaboration of a questionaire selection of farms poll (preferably using internet tools) Validation of the emission factor for urea used in the Austrian air pollutant inventory Estimations of the emitted amount of nitrogen due to urea application Improvement of application guidelines for urea