Projektdetails

BMWFJ20119721003
12.01.2012
28.12.2012
beendet
Redaktionelle Zusammenarbeit mit dem Ziel, d.Aktivitäten d.Christian Doppler Gesellschaft u.d.einzelnen CD-Labors m.Schwerpunkten Human-, Materialwissenschaften,Biotechnologie zu dokumentieren und einer breiteren Fachöffentlichkeit bekannt zu machen
-
31.500,00
- keines -
nein

beteiligte Personen/Organisationen

RolleLfnrName
Auftraggeber1Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (bis 28.2.2014)
Auftragnehmer1chemiereport.at - Josef Brodacz

zugeordnete Wissenschaftszweige

Wissenschaftszweige
SOZIALWISSENSCHAFTEN
Medien- und Kommunikationswissenschaften
Publizistik

Abstract deutsch

Chemiereport.at versteht sich als unabhängige Plattform für Chemiewirtschaft, For-schung und Biotechnologie in Österreich und orientiert sich am Nutzen für die berufliche Praxis von Entscheidungsträgern in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik (vgl. www.chemiereport.at) Das Ziel der geplanten Artikelserie ist die regelmäßige Information einer breiteren Fachöffentlichkeit, Opinionleader in Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung und Politik über die Aktivitäten und Initiativen der Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) und der einzelnen CD-Labors auf dem Gebiet der Chemie, Oberflächentechnologien, Human-, Materialwissenschaften und Biotechnologie mit Darstellung der Bedeutung und des Nutzens für die österreichische Forschung und Wirtschaft. Zusätzlich wird eine regelmäßige redaktionelle Berichterstattung über Errichtung und künftige Aktivitäten der Josef Ressel Zentren mit derselben redaktionellen Zielsetzung erfolgen. Im Rahmen des Arbeitsprogramms sollen jeweils ein- bis zweiseitige Portraits eines od. mehrerer CD-Labors und deren industrieller Partner bzw. der Josef Ressel Zentren pro Ausgabe der Zeitschrift Chemiereport.at erscheinen (Zeitraum Jänner 2012 bis Dezember 2012).